Newsletter subscribe

Investitionsanreize

Iran möchte nach Aufhebung der Sanktionen schnellstmöglich ein wirtschaftliches Wachstum herbeiführen. Daher hat der Iran freie Wirtschaftszonen und Investorenprogramme ins Leben gerufen, um für ausländische Investoren und Unternehmen attraktiv zu sein.

FIPPA

Der Foreign Investment Promotion and Protection Act umfasst eine Reihe wirtschaftspolitischer Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des Wirtschaftsstandorts Iran. Neben dem Ausbau und Schutz von Eigentumsrechten ausländischer Investoren sind weitgehende Steuererleichterungen Bestandteil dieses Erlasses.

Free Zones

Freie Wirtschaftszonen sind Gebiete, in denen besonders freie Marktbestimmungen gelten. Sie wurden von der iranischen Regierung geschafften, um die strukturelle Entwicklung in diesen Gebieten zu beschleunigen.

Foreign Investment Promotion and Protection Act (FIPPA)

Schutz und Garantien

  • Ausländische Investitionen sind geschützt vor Verstaatlichung und Enteignung. Sollte ein solcher Fall eintreten, muss der Investor entsprechend entschädigt werden.
  • Sollten im Nachhinein Gesetze erlassen werden, die Investitionen im Rahmen der FIPPA einschränken, so hat der Staat Kompensationszahlungen zu leisten.
  • Der Zugang zu Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen, sowie zu produktionsnotwendigen Dienstleistungen ist zu subventionierten Preisen garantiert, sofern der Staat der einzige Anbieter ist.

Rechte und Möglichkeiten

  • Für ausländische Investoren gilt der Gleichbehandlungsgrundsatz, welcher besagt, dass ein ausländischer Investor in seinen Rechten einheimischen Investoren gleichgesetzt sein muss.
  • Sollten im Nachhinein Gesetze erlassen werden, die Investitionen im Rahmen der FIPPA einschränken, so hat der Staat Kompensationszahlungen zu leisten.
  • Wahlmöglichkeit zwischen Direktinvestition oder Portfolioinvestition in alle Sektoren unter Rahmenbedingungen der privaten Beteiligung, Rückkaufoption und Build-Operate-Transfer.

Steuererleichterungen

  • 80% der Einnahmen durch Produktion und Mineralgewinnung sind in weniger entwickelten Zonen für 4 Jahre steuerfrei.
  • 100% der Einnahmen durch Produktion und mineralbasierte Güter sind in weniger entwickelten Zonen für 4 Jahre steuerfrei.
  • 50% Steuerbefreiung für Einnahmen aus der Touristik.
  • 100% Steuerbefreiung für Einnahmen aus dem Export von industriellen und agrarwirtschaftlichen Erzeugnissen
  • 100% Steuerbefreiung für das Exportieren von Transitgütern.

Hier können Sie das offizielle Dokument zum Foreign Investment Promotion and Protection Act als PDF herunterladen.

Freie Wirtschaftszonen (Trade-Industrial Free Zones)

Investitionsanreize in Trade-Industrial Free Zones

  • Eigentum an 100% der Unternehmensanteile
  • Freie Verfügbarkeit über Gewinne und investiertes Kapital
  • 20 Jahre Steuerbefreiung
  • Visafreiheit
  • Freiheit von Zollgebühren

Trade-Industrial Free Zones

  • Qeshm
  • Chabahar
  • Aras
  • Anzali
  • Arvand
  • Kish
  • Maku
Trade-Industrial Free Zones